Mitarbeter klettern auf einem Mast

Technische Anschlussbedingungen

Zusammenstellung für Installationsunternehmen

Auf dieser Seite finden Installateure eine Auswahl der Regelwerke und Formulare für den Netzanschluss Ihrer Kunden an das Netz der Westfalen Weser Netz GmbH zu den Bereichen Strom, Gas und Wasser.

Regelwerk zum Stromanschluss

Technische Mindestanforderungen

Für Anschlüsse im Stromnetz von Westfalen Weser Netz

Seit dem 27.04.2019 gelten neben den gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen und den anerkannten Regeln der Technik als technische Mindestanforderungen für den Anschluss einer elektrischen Anlage des Anschlussnehmers an das Elektrizitätsnetz der Westfalen Weser Netz grundsätzlich die Technischen Anwendungsregeln (TAR) vom Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN). Daneben gelten die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) der Westfalen Weser Netz.

Anschluß an das Mittelspannungsnetz

Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Mittelspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Mittelspannung)

Technische Anschlussbedingungen (TAR Mittelspannung)

Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz

Für den Anschluss an das Niederspannungsnetz gelten neben den technischen Anwendungsregeln  VDE-AR -N4100 2019-04 und den VDE-AR -N4105 2018-11 der Bundesmusterwortlaut des BDEW Technische Anschlussbedingungen TAB 2019 und dazu die ergänzenden Bestimmungen der Westfalen Weser Netz.

VDE-Anwendungsregeln

Im Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE werden technische Anwendungsregeln (TAR) für den Anschluss und den Betrieb von Übertragungs- und Verteilnetzen erarbeitet.

VDE-AR-N 4100 - Anwendungsregel, TAR Niederspannung *
Die VDE-AR-N 4100 Anwendungsregel fasst die wesentlichen Gesichtspunkte zusammen, die beim Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz des Netzbetreibers zu beachten sind. Sie dient gleichermaßen dem Netzbetreiber wie dem Errichter als Planungsunterlage und Entscheidungshilfe.

VDE-AR-N 4105 Anwendungsregel, Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz *
Die VDE-AR-N 4105 ist für Erzeugungsanlagen und Speicher anzuwenden.
Die VDE-Anwendungsregel 4105 legt die technischen Anforderungen für Erzeugungsanlagen und Speicher fest, die über VDE-AR-N 4100 „Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Niederspannung)“ hinausgehen.

VDE-AR-N 4110 Anwendungsregel, TAR Mittelspannung *
Die VDE-AR-N 4110 Anwendungsregel legt die technischen Anschlussregeln (TAR) für Planung, Errichtung, Betrieb und Änderung von Kundenanlagen (Bezugs- und Erzeugungsanlagen, Speicher sowie Mischanlagen) fest, die am Netzanschlusspunkt an das Mittelspannungsnetz eines Netzbetreibers der allgemeinen Versorgung angeschlossen werden.

*Anwendungsregeln sind rechtlich geschützt und können hier nicht veröffentlicht werden. Die Anwendungsregeln sind Bestandteil des VDE Auswahlordner für das Elektrotechniker-Handwerk, sie können über den VDE-Verlag bezogen werden.

Technische Anforderungen zum Einspeisemanagement

Nach den Regeln des § 9 EEG 2017 sind Erzeugungsanlagen abhängig von ihrer Leistung mit unterschiedlichen technischen Einrichtungen zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung und der Abrufung der Ist-Einspeiseleistung auszurüsten. Das relevante technische Regelwerk sowie die Definition einer Schnittstelle zwischen der Erzeugungsanlage und dem Netzverknüpfungspunkt zur Installation einer Fernwirk (FWA)- oder Tonfrequenz Rundsteueranlage (TRA) finden Sie im Bereich Einspeisemanagement:

Technische Anforderungen zum Einspeisemanagement

Regelwerk zum Erdgasanschluss

Technische Anforderungen

Technische Regeln für Gas-Installationen TRGI 86/96

Weitere technische Hinweise ergeben sich aus den Technischen Regeln für Gas-Installationen (TRGI 86/96) sowie den technischen Regeln des DVGW, im Einzelnen den DVGW-Arbeitsblättern

  • G 459 - 1 (Gas-Hausanschlüsse)
  • G 459 - 1b (Beiblatt zum DVGW-Arbeitsblatt G 459-1 Gas Hausanschlüsse)
  • G 459 - 2 (Gas-Druckregelung mit Eingangsdrücken bis 5 bar in Anschlussleitungen)
  • G 280 - 1 (Odorierung)
    sowie aus
  • DIN 18012 (Haus-Anschlusseinrichtungen, Allgemeine Planungsgrundlagen)
     

Diese technischen Regelwerke erhalten Sie als Druckwerk im Handel. Das DVGW-Regelwerk ist erhältlich bei der wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH, Josef-Wirmer-Strasse 3, 53123 Bonn, Internet: www.wvgw.de, DIN-Normen können bei der Beuth Verlag GmbH, Burggrafenstrasse 6, 10787 Berlin, Internet: www.beuth.de, bezogen werden. 

Im Netz von Westfalen Weser Netz gelten weiterhin die Technischen Mindestanforderungen für die Auslegung und den Betrieb von Anschlüssen und Anlagen des Netzbetreibers Westfalen Weser Netz sowie die Technischen Mindestanforderungen für die Auslegung und den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz.

Regelwerk zum Trinkwasseranschluss

Für den Anschluss an die Wassernetze, die Westfalen Weser Netz für örtliche Kommunen führt, gilt folgendes Regelwerk: